Neue Projekte beschlossen

Die Stiftung La Sonrisa de los Ninos hat mit der Kindernothilfe eine Kooperationsvereinbarung über folgende neue Projekte abgeschlossen:

  • Schulfunkprojekt Tacana (Verbesserung der Ausstattung der Einrichtungen, in denen an Wochenenden der wöchentliche, per Radiofunk  übermittelte Unterrichtsstoff mit Lehrern nachgearbeitet und geprüft wird; neues Unterrichtsmaterial und Aufnahme neuer Schüler in das Projekt; damit sind mehr als 400 Kinder und Jugendliche in das Projekt integriert)
  • Poza de Agua (weitere Sanierung der Schulräume, Ausstattung der Essensräume)
  • San Miguel Petapa (Computerausstattung für die Ganztagesschule, Ausbau der Räume im Ortsteil Cerro zur Unterrichtung von Straßenkindern)

Die Errichtung des Ausbildungszentrums in Nebaj wurde im Mai 2011 begonnen und ist derzeit im Bau. Mit der Fertigstellung ist im Mai 2012 zu rechnen. Dieses Ausbildungszentrum hat große Bedeutung für die Jugendlichen in der abgelegenen Ixil-Region, weil es dort keine ausreichende Schulbildung und keinerlei Ausbildungsplätze gibt.

Im Sumalito errichtet die Stiftung vier neue Schulräume für die Grundschule und verbessert die Ausstattung für die Sekundarschule. Zum Schuljahresbeginn 2012 im Januar werden in unserem Internat neben 30 Jungs auch alle 20 Plätze für Mädchen belegt sein. Dies ist angesichts der kulturellen Tradition und der in Guatemala bestehenden Missachtung der Rechte von Frauen und Mädchen ein großer Erfolg.

Die weiteren Projekte in Santa Maria Cahabon (Landwirtschaftsschule) und Coban (Ausbildung von Hebammen und Gesundheitshelferinnen mit Asecsa Guatemala und Brot für die Welt) haben sich gut entwickelt und werden weiterhin unterstützt.
In San Lucas Toliman muss die Unterstützung des Projekts Bethel auf eine neue Grundlage gestellt werden, weil sich die Kindernothilfe Ende dieses Jahres aus dem Projekt zurückzieht.